Fahrerlaubnisklasse T Traktor Führerschein Klasse T Wasserburg Rosenheim Prien Endorf Halfing :

 

Welche Fahrzeuge dürfen gefahren werden:

  • Zugmaschinen, die nach ihrer Bauart zur Verwendung für land- oder forstwirtschaftliche Zwecke bestimmst sind und

- für solche Zwecke eingesetzt werden

- mit einer bbH nicht mehr als 60km/h (unter 18 Jahren 40 km/h) und

  • Kombinationen aus diesen Fahrzeugen und Anhängern,

- wenn sie mit einer Geschwindigkeit von nicht mehr als 25 km/h geführt werden, sowie

  • selbstfahrende Arbeitsmaschinen, selbstfahrende Futtermischwagen, Stapler und andere Flurförferzeuge

- jeweils mit einer bbH von nicht mehr als 40 km/h und Kombinationen aus diesen Fahrzeugen und Anhängern.

Mindestalter:

  • 16 Jahre

Einschluss:

  • Klasse AM
  • Klasse L

Befristet:

  • Fahrerlaubnis nicht befristet
  • Führerschein gilt 15 Jahre

Benötigte Unterlagen:

  • Eine gültige Sehtestbescheinigung (bei Antragstellung nicht älter als 2 Jahre)
  • Ein Biometrisches Passbild (das den Bestimmungen der Passverordnung entspricht)
  • Einen Nachweis über die Teilnahme an einer Unterweisung in lebensrettenden Sofortmaßnahmen (Nicht erforderlich bei Erweiterung der Fahrerlaubnisklasse)

Der Antrag ist über das örtlich zuständige Einwohnermeldeamt einzureichen:

  • Überprüfung des Antrags durch die Gemeinde: 5,10 €
  • Antragsgebühr: 37,50 €

Theoretische Unterrichte zu je 90min:

  • 12 x Grundunterrichte bei Ersterteilung / 6x Grundunterricht bei Erweiterung der Fahrerlaubnis
  • 2x Klassenspezifischer Unterricht

Praktische Ausbildung:

  • Grundfahraufgabe Rückwärts gerade aus
  • Abfahrtskontrolle (10 Karten)

Prüfung:

  • theoretische Prüfung

 

Fahrerlaubnisklasse L Bulldog Führerschein Traktor Rosenheim Prien Wasserburg Rott Söchtenau :

                                                                                                                                                                                               

Welche Fahrzeuge dürfen gefahren werden:

  • Zugmaschinen, die nach ihrer Bauart zur Verwendung für land- oder forstwirtschaftliche Zwecke bestimmst sind und

       - für solche Zwecke eingesetzt werden

       - mit einer bbH nicht mehr als 40km/h und

  • Kombinationen aus diesen Fahrzeugen und Anhängern,

       - wenn sie mit einer Geschwindigkeit von nicht mehr als 25 km/h geführt werden, sowie

  • selbstfahrende Arbeitsmaschinen oder selbstfahrende Futtermischwagen, Stapler und andere Flurförderzeuge,

      - jeweils mit einer bbH von nicht mehr als 25 km/h und Kombinationen aus diesen Fahrzeugen und Anhängern.

Mindestalter:

  • 16 Jahre                    

 Einschluss:                         

  •  kein Einschluss

 Befristet:

  • Fahrerlaubnis nicht befristet
  • Führerschein gilt 15 Jahre

Wer mit der Klasse L mit höherer Geschwindigkeit als 25 km/h führt begeht eine Strafftat!

Benötigte Unterlagen:

  • Eine gültige Sehtestbescheinigung (bei Antragstellung nicht älter als 2 Jahre)
  • Ein Biometrisches Passbild (das den Bestimmungen der Passverordnung entspricht)
  • Einen Nachweis über die Teilnahme an einer Unterweisung in lebensrettenden Sofortmaßnahmen (Nicht erforderlich bei Erweiterung der Fahrerlaubnisklasse)

Der Antrag ist über das örtlich zuständige Einwohnermeldeamt einzureichen:

  • Überprüfung des Antrags durch die Gemeinde: 5,10 €
  • Antragsgebühr: 37,50 €

Theoretische Unterrichte zu je 90min:

  • 12 x Grundunterrichte bei Ersterteilung / 6x Grundunterricht bei Erweiterung der Fahrerlaubnis
  • 2x Klassenspezifischer Unterricht

Praktische Ausbildung:

  • Es ist keine praktische Ausbildung vorgesehen

Prüfung:

  • theoretische Prüfung

Unter land- und fostwirtschaftliche Zwecke im Rahmen der Fahrerlaubnis der Klasse T und L fallen:

  • Betrieb von Landwirtschaft, Forstwirtschaft, Weinbau, Gartenbau, Obstbau, Gemüsebau, Baumschulen,
    Tierzucht, Tierhaltung, Fischzucht, Teichwirtschaft, Fischerei, Imkerei, Jagd sowie den Zielen des Natur- und Umweltschutzes dienende Landschaftspflege,
  • Park-, Garten-, Böschungs- und Friedhofspflege einschließlich des Winterdienstes,
  • landwirtschaftliche Nebenerwerbstätigkeit und Nachbarschaftshilfe von Landwirten,
  • Betrieb von land- und forstwirtschaftlichen Lohnunternehmen und andere überbetriebliche
    Maschinenverwendung,
  • Betrieb von Unternehmen, die unmittelbar der Sicherung, Überwachung und Förderung der Landwirtschaft
    überwiegend dienen und
  • Betrieb von Werkstätten zur Reparatur, Wartung und Prüfung von Fahrzeugen sowie Probefahrten der
    Hersteller von Fahrzeugen, die jeweils im Rahmen der Nummern 1 bis 5 eingesetzt werden.
  • Winterdienst

 

 

 

 

 

Deine Fahrschule
     mit Erfolgskonzept

        in Wasserburg, Amerang, Halfing und Bad Endorf

Deine Fahrschule
     mit Erfolgskonzept

      in Vogtareuth, Rosenheim-Erlenau, Happing und Stadtmitte

Deine Fahrschule
     mit Erfolgskonzept

                      in Griesstätt

klasse-a klasse-a klasse-a klasse-a klasse-a klasse-a klasse-d
Fahrschule Habenstein & Breu GmbH
Kardinal-Faulhaber-Platz 5
83022 Rosenheim

Tel: +49 (0) 80 31-90 16 216
Fax: +49 (0) 80 31-90 81 081

Bürozeiten:
Montag und Donnerstag von 14.00 - 18.00 Uhr
Fahrschule Habenstein & Breu UG
(haftungsbeschränkt)
Heubergstr. 1
D-83512 Wasserburg
Tel: +49 (0) 80 71-56 56
Fax: +49 (0) 80 71-27 12

Bürozeiten:
Mittwoch u. Freitag 9.30 - 15.30 Uhr
Fahrschule Habenstein GmbH
Heubergstr. 1
D-83512 Wasserburg

Tel: +49 (0) 80 71-56 56
Fax: +49 (0) 80 71-27 12

Bürozeiten:
Mittwoch u. Freitag 9.30 - 15.30 Uhr

Datenschutzhinweis

Führerschein Anmeldung

Falsche Filiale? Zur Auswahl...

Druckversion
Login für Fahrenlernen MAX: